Rezept: Ravioli gefüllt mit geräucherter Forelle in Petersilienbutter

Ravioli – die kleine italienische Nudelspezialität schmeckt selbst gemacht am besten. Mit unserem Rezept füllen Sie den Nudelteig besonders raffiniert mit geräucherter Forelle. Das Ganze in aromatischer Petersilienbutter auf Ihrem Teller. Na, wie wär’s?

REZEPTINFO
Zubereitungszeit:

ca. 90 Minuten

Portionen:

4

Schwierigkeitsgrad:

Schwer

Probieren Sie hierzu:

Rhh./Pfalz Müller-Thurgau QbA
Weißwein

Rhh./Pfalz Müller-Thurgau QbA

Zubereitung:

Für den Nudelteig die Eier mit dem Öl und Salz kräftig verschlagen und das Mehl nach und nach unterkneten bis ein elastischer nicht klebender Teig entstanden ist.

Petersilie fein schneiden – 2 EL davon für die Nudelfüllung mit der in feine Würfelchen geschnittenen Zwiebel und Knoblauch in etwas Butterschmalz anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken und auskühlen lassen. In die erkaltete Masse die Forellenfilets, Schmand, Eigelbe und Paniermehl rühren.

Von der verbliebenen, fein geschnittenen Petersilie 3 EL für die Petersilienbutter verwenden. Die Butter in einer Pfanne aufschäumen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Hitzezufuhr stoppen und die Petersilie einstreuen.

Den Nudelteig in einen langen ca. 10 cm breiten, dünnen Streifen ausrollen. Auf der oberen Hälfte je einen TL der Füllung in 5cm-Abstand so platzieren, dass um die Füllung herum jeweils ein 5x5 cm großes Quadrat Platz hat. Danach die Seiten, den oberen Rand und die Zwischenräume mit Eigelb bestreichen, die untere Hälfte des Teiges nach oben klappen. Darauf achten, dass keine Luft in den Kammern bleibt und die Teigflächen mit den Fingern fest andrücken. Dann Ravioli ausstechen oder schneiden. In kochendem, gesalzenem Wasser ca. 4 Minuten garen.

Die Ravioli herausnehmen, kurz abtropfen lassen und in Petersilienbutter schwenken.

Ein EL der Petersilie kann zum Dekorieren der Ravioli verwendet, die restliche Petersilie für eine Verwendung bei nächster Gelegenheit eingefroren werden.


Zutaten:

4 BIO Eier

400 – 500 g MÜHLENGOLD® Weizenmehl Type 405

2 EL BIO Sonnenblumenöl

1 Prise Salz

250 g ALMARE® Forellenfilets

1 Knoblauchzehe

1 Bund Petersilie

1 rote Zwiebel

Salz

LE GUSTO® Pfeffer

2 EL MILFINA® H-Schmand

2 BIO Eigelb

2 EL MÜHLENGOLD® Paniermehl

Butterschmalz zum Braten

150 g BIO Butter

LE GUSTO® Muskatnuss, gemahlen

Sommer, Sonne, Genuss

Probieren Sie unsere sommerliche Weinempfehlung
Roséwein

Coteaux d'Aix en Provence Rosé

Prickelnd

Sekt halbtrocken

AUERBACH

Weißwein

Sauvignon Blanc Marlborough NZ

KIWI TRAIL

Weißwein

Heuriger Grüner Veltliner

Rotwein

Baden Spätburgunder

EDITION FRITZ KELLER

Lust auf mehr?

Entdecken Sie noch mehr köstliche Rezepte
Rezept: Entrecôte mit Ratatouille
Rezept: Entrecôte mit Ratatouille

Ein saftiges Steak mit Grillmuster, als Beilage knackiges Gemüse – das macht auf dem Teller richtig [...]

Rezept: Rotkohlschaumsüppchen mit Räucherforelle
Rezept: Rotkohlschaumsüppchen mit Räucherforelle

Hier erfahren Sie, wie man Rotkohlschaumsüppchen mit Räucherforelle zubereitet.

Rezept: Meeresfrüchte mit Aioli
Rezept: Meeresfrüchte mit Aioli

Es bleibt spanisch – mit unserem Rezept für Meeresfrüchte mit Aioli. Die cremige Knoblauch-Mayonnaise passt einfach [...]