Eierlikör: Ein süßer Genuss zum Trinken, Essen und Backen

Eierlikör gehört für manchen Genießer zum Winter wie Plätzchen auf den Weihnachtsteller. Liebhaber wissen: Das süße Getränk ist vielseitig einsetzbar. Es verfeinert nicht nur Desserts, Kuchen oder Getränke, sondern ist auch pur ein köstliches Geschenk für Freunde und Leckermäulchen. Wir verraten Ihnen alles rund um den cremigen Eierlikör sowie wunderbare Rezeptideen.

Was ist Eierlikör?

Omas, Großtanten und Eierlikör – das gehört für viele zusammen wie Kaffee und Kuchen. Auch wenn Eierlikör schon vor Jahrhunderten getrunken wurde, gehört er keinesfalls der Vergangenheit an. Der gelbe, dickflüssige Likör mit seinem mild-süßen, cremigen Geschmack besteht aus einem fein abgestimmten Mix aus Eigelb, Kondensmilch, Zucker und Rum. Seinen Ursprung hat der Eierlikör übrigens in Südamerika. Ein Indianerstamm in Brasilien mischte das alkoholische Getränk jedoch nicht aus Eigelb, sondern aus Avocados zusammen. In Kombination mit Rum und Rohrzucker wurde es „Abacate“ genannt. Niederländische Kolonialfahrer brachten das Rezept nach Europa. In Ermangelung an Avocados, die in europäischen Gefilden einfach nicht gedeihen wollten, kam stattdessen Eigelb zum Einsatz – so wurde aus „Abacate“ der „Advocaat“. Der Eierlikör war geboren.

So vielseitig ist Eierlikör

Ob pur, als Topping auf einem Eis oder als Zutat in Drinks, Gebäck und Pralinen – Eierlikör ist wunderbar vielseitig. Im Übrigen gibt es viele wunderbare Rezepte, die durch Eierlikör verfeinert werden. Wir haben eine bunte Auswahl getroffen – von Getränk bis Gebäck und von Smoothie bis Dessert:

 

Eierpunsch & Co: Eierlikör als Heißgetränk

Sie brauchen ein bisschen Wärme für kalte Winterstunden? Ein Eierpunsch ist ein beliebtes Heißgetränk zur Winterzeit und besonders auf Weihnachtsmärkten. Wer den süßen Winterzauber selbst zubereiten möchte, benötigt für sechs Personen 0,5 l BASTEI Eierlikör, 1 l Riesling Württemberg QbA, 1 EL braunen Kandis und Zimt nach Geschmack. Erhitzen Sie die Zutaten vorsichtig und unter ständigem Rühren. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, können Sie den Eierpunsch servieren. Noch einfacher, aber mindestens genauso lecker: Kombinieren Sie Eierlikör ganz einfach mit einem Schuss Whisky, Brandy und etwas Rohrzucker. Das Ganze mit warmer Milch aufgießen – fertig ist der neue Drink für Genießer. Nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls beliebten Eiergrog. Denn: Der Eiergrog ist ein alkoholisches Getränk aus Rum, Zucker, Wasser und Eigelb, das ohne den Zusatz von Milch, Kondensmilch oder Sahne auskommt. Das Eigelb wird hier ganz einfach mit dem Zucker schaumig geschlagen und unter den Alkohol und das Wasser gemischt. Getrunken wird der Eiergrog vor allem auf den nordfriesischen Inseln sowie auf Helgoland.

Eierlikör im Smoothie

Zugegeben, Eierlikör im Smoothie klingt im ersten Moment etwas gewagt, doch der Geschmack überzeugt. Und: Vitamine braucht der Mensch, wieso nicht das Notwendige mit dem Genuss verbinden? Hierfür ganz einfach zwei Bananen mit etwas Zimt und Eierlikör in einen Mixer schütten und gut vermengen. Anschließend den Smoothie in ein Glas füllen und mit Kakao und Zimt garnieren. Wer es noch fruchtiger mag, kann zusätzlich Beeren wie Himbeeren oder Blaubeeren hinzugeben. Sie schmecken nicht nur gut, sondern verleihen dem Getränk auch einen schönen Farbverlauf.

Kaffee mit Eierlikör

Wussten Sie schon, dass Sie Ihren Latte Macchiato mit Eierlikör verfeinern können? Schäumen Sie hierzu die Hälfte der benötigten Milchmenge mit etwas Eierlikör und Vanillezucker auf. Die andere Hälfte wird wie gewohnt aufgeschäumt. Gießen Sie nun beide Hälften schichtweise in ein Latte-Macchiato-Glas und fügen Sie nun den Kaffee hinzu. Weitere leckere Rezepte rund um Kaffee haben wir in dem Artikel Coffee-Cocktails: Coole Frischmacher aus Gin und Co für Sie zusammengestellt.

Eierlikör in Gebäck, Pralinen und Dessert

Ob Kokosmakrone, Brownies oder Marmorkuchen – ein Schuss Eierlikör peppt jedes Backrezept auf. Den Likör einfach in den Teig einrühren, die Menge des Likörs richtet sich nach dem persönlichen Geschmack. Eierlikör-Pralinen sind übrigens die perfekte Nascherei und eignen sich prima zum Verschenken. Der cremige Likör ist auch für einen besonderen Nachtisch gut – wie etwa für ein Eierlikör-Soufflé oder einen Eierlikör-Kirschpokal. Auch Eierlikör-Parfaits gehören zur Kategorie Desserts mit Schwips und sorgen bei Gästen mit Sicherheit für Staunen. Sie benötigen 100 g Schokoglasur, 3 Eigelbe, 50 g Zucker, 200 ml Schlagsahne, 50 ml Eierlikör und Eierlikör für Deko.

Zubereitung:

  1. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und auf Backpapier geben, verstreichen und kaltstellen.
  2. Dann die Sahne steif schlagen und mit den restlichen drei Zutaten im Wasserbad aufschlagen, bis eine dicke Masse entsteht. Diese im kalten Wasserbad unter stetigem Rühren abkühlen lassen.
  3. Anschließend die Schlagsahne vorsichtig unterheben. Zum Schluss eine Kuchenform einfetten und mit Frischhaltefolie abdecken.
  4. Die dünne Schokoladenplatte in kleinere Stücke brechen und mit der Eierlikörmasse abwechselnd in der Kuchenform stapeln.
  5. Das Ergebnis mindestens zwei Stunden einfrieren, anschließend aus der Form lösen und in schöne Kuchenstücke schneiden. Nun kann das Parfait zusätzlich mit Eierlikör verziert werden.

 

Rezept: Eierlikör selbst machen

Heute kennt man Eierlikör gelb und cremig, wie unseren Bastei Eierlikör. Doch Sie können Eierlikör auch ganz einfach selbst machen, wie das folgende Rezept beweist.

Zutaten für etwa 1 Liter:

  • 6 große oder 8 kleine frische Eigelbe
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1 Vanilleschote
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Packung Kondensmilch mit 7,5 % Fett (340 ml)
  • 250 ml weißer Silverstone Echter Rum 40%

 

Zubereitung:

  1. Trennen Sie die Eier und verquirlen Sie die Eigelbe zusammen mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker oder dem Mark der Vanilleschote. Am einfachsten gelingt das mit einem Handrührgerät.
  2. Sobald die Eigelb-Zucker-Mischung eine cremige Konsistenz hat, rühren Sie Kondensmilch und Rum unter.
  3. Über einem heißen Wasserbad schlagen Sie das Gemisch erneut für mindestens sechs Minuten auf, ohne dass es anfängt zu kochen.
  4. Wenn die typische dickflüssige Konsistenz erreicht ist, füllen Sie den Eierlikör mithilfe eines Trichters zügig in saubere Glasflaschen und verschließen diese.

 

Tipps und Varianten für die Zubereitung von Eierlikör

  • Achten Sie darauf, ausschließlich frische Eier zu verwenden. Bei Beschädigungen an der Schale, einem fauligen Geruch oder unüblichen Verfärbungen, sollten Sie besser auf andere Eier zurückgreifen.
  • Werfen Sie das Eiweiß, das beim Trennen der Eier übrig bleibt, nicht weg. Wussten Sie, dass man Eiweiß einfrieren kann? Alternativ backen Sie Kuchen mit Baiser sowie Makronen oder Sie mixen sich einen Pisco Sour.
  • Verfeinern Sie den fertigen oder selbst gemachten Eierlikör mit Zimt, Kardamom und Anis für eine weihnachtliche Note.
  • Keine Lust auf klassischen Eierlikör? Verwenden Sie statt Kondensmilch Kokosmilch und der Eierlikör erhält eine süße, exotische Note. Alternativ zum Rum können Sie übrigens auch Doppelkorn oder Wodka verwenden.

 

Wie lange ist selbst gemachter Eierlikör haltbar?

Zucker und Alkohol konservieren: Wenn Sie frische Eier verwendet haben, können Sie den Eierlikör gut verschlossen bis zu vier Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Doch wir sind uns sicher: Der köstliche Eierlikör ist schneller leer, als Sie denken. Unser Tipp: Ob selbstgemacht oder ready-to-drink als Eierlikör von ALDI SÜD – wenn sich die Haltbarkeit des Likörs dem Ende neigt, verwenden Sie ihn zum Backen und zum Garnieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Eierlikör-Soufflé oder Eierlikör-Kirschpokal als Nachtisch? Eierlikör-Pralinen sind die perfekte Nascherei – nicht nur auf der Ostertafel. Und im Kaffee ersetzt Eierlikör die Kondensmilch. Übrigens: Mit der Zeit wird der Eierlikör dickflüssig und fest. Abhilfe schaffen Sie, indem Sie die Flasche kräftig schütteln. Notfalls gießen Sie zusätzlich einen Schluck Rum nach.

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Barolo DOCG: König des italienischen Weines

Der Barolo wird aus der edlen Nebbiolo-Traube gewonnen. Seine Geschichte ist beachtlich: Über 300 Jahre Weinbautradition stecken in jeder einzelnen Flasche.

Rezept für Mary Collins mit MITTERHOF Mirabellenbrand

Cocktail- oder Misch-Rezept mit Mirabellenbrand gesucht? Testen Sie Mary Collins mit MITTERHOF Mirabellenbrand von ALDI SÜD.

Pflaumen-Thymian-Prosecco – ein Rezept für Eiskönige

Mit dem Pflaumen-Thymian-Prosecco holen Sie eine Winterlandschaft ins Glas. Teilen Sie diesen fruchtig-herben Moment mit Ihren Freunden. Wir verraten das Rezept.