Erschreckend lecker: Drei Ideen für die Halloween-Bowle

Ob Sie selbst eine Halloween-Party planen oder auf einer schaurig-schönen Veranstaltung eingeladen sind: Neben dem passenden Kostüm sorgen erschreckend leckere Halloween-Drinks für die richtige Stimmung. Besonders gut auf dem Buffet macht sich eine Bowle. Die wird traditionell mit Wein und Schaumwein zubereitet – und mit unseren Tipps für den außergewöhnlichen Feiertag auch noch zum schaurigen Hingucker.

Rezept 1: Giftgrüne Hexen-Bowle

Für die blubbernde, grüne Halloween-Bowle benötigen Sie:

  • zwei Flaschen trockenen Sekt, zum Beispiel Auberbach Sekt trocken
  • eine Flasche Wodka, beispielsweise Crystal Glacier Premium Vodka 40%
  • Saft einer ausgepressten Zitrone
  • ein Päckchen Götterspeise mit Waldmeistergeschmack
  • ein Päckchen grüne Lebensmittelfarbe
  • ein Tee-Ei
  • ein Stück Trockeneis
  • Fruchtgummischnüre

Zunächst das Wackelpuddingpulver mit etwas heißem Wasser verrühren und fest werden lassen. Dann Sekt, Zitronensaft und Wodka hinzugeben. Die Lebensmittelfarbe unterrühren und bei Bedarf mit etwas Zucker abschmecken. Damit aus der Bowle ein dampfender und brodelnder Hexentrunk wird, geben Sie das Tee-Ei samt einem Stück Trockeneis, das Sie zum Beispiel im Internet bestellen können, in die Bowle. Den Rand des Behälters garnieren Sie mit Fruchtgummischnüren.

Rezept 2: Würzige Kürbis-Bowle

Diese würzige Bowle ist etwas für echte Feinschmecker. Und sie beweist: Kürbisse eignen sich an Halloween nicht nur für die Deko. Das benötigen Sie für die Zubereitung:

  • 500 Gramm Muskatkürbis
  • ein Liter Karottensaft
  • eine Flasche trockenen Weißwein
  • vier Orangen
  • Saft einer Zitrone
  • Jeweils einen halben Teelöffel Kardamom-, Nelken- und Ingwergewürz
  • 200 Gramm Zucker

Zunächst den Kürbis von seiner Schale befreien und in ein bis zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Die Kürbiswürfel auf einem Teller verteilen und die Hälfte des Zuckers sowie den Zitronensaft darüber geben. So kann der Kürbis für rund drei Stunden ziehen und weich werden. Die Orangen auspressen und zusammen mit Karottensaft, Weißwein, Gewürzen und dem restlichen Zucker im Bowlegefäß vermengen und zum Schluss die Kürbiswürfel untermischen.

Rezept 3 : Rote Blut-Bowle mit Augäpfeln

Diese Halloween-Bowle ist nichts für schwache Nerven – zumindest optisch. Wer sich traut, davon zu trinken, wird es jedoch nicht bereuen. Und so geht’s:

Zunächst bereiten Sie aus Litschis, Blaubeeren und Konfitüre die „blutunterlaufenen Augäpfel“ zu. Wie das geht, lesen Sie hier. Für eine blutähnliche Konsistenz der Bowle dicken Sie sechs Blatt Gelatine oder ein Päckchen gemahlene Gelatine in etwas heißem Wasser an. Anschließend den roten Saft, den Limettensaft, Roséwein und Rum hinzugeben. Wer es süßer mag, gibt noch etwas Zucker hinzu. Die Augäpfel machen die Bowle perfekt.

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Grappa: Der italienische Digestifklassiker

Grappa ist ein italienischer Tresterbranntwein und ein beliebter Digestif. Noch mehr Wissenswertes über Grappa erfahren Sie hier.

Aroma pur: Kräuter mit Wein kombinieren

Kräuter peppen jedes Gericht auf. Kombiniert mit dem passenden Wein, verstärkt sich der Genuss! Wir haben Weinempfehlungen für die Kräuterküche.

Edelfäule bei Wein: Alles über Botrytis

Der Grauschimmel Botrytis kann Freud und Leid für den Winzer bedeuten. Wie sich die Edelfäule im besten Fall auf die Beeren auswirkt, erfahren Sie hier.