Gin-Bar: Die besten Tipps zum Hochzeitstrend

Nach der Candy-Bar ist eine gut gefüllte Gin-Bar der neueste Trend auf Hochzeiten. Wir verraten, was eine solche Bar ausmacht und geben Inspiration und Tipps für eine gelungene Gin-Bar auf Ihrer Hochzeitsfeier.

 

Neben einem glücklichen Brautpaar und tollen Gästen sind es die vielen kleinen Details, die eine Hochzeitsfeier zu etwas ganz Besonderem machen. Liebevolle Einfälle und Aufmerksamkeiten der Gäste, aber auch neueste Hochzeitstrends, wie eine Candy-Bar und Donut-Wall, spielen dabei eine große Rolle. Wer neben Süßigkeiten auch auf der Suche nach hochprozentigen Trends ist, sollte bei der Feier unbedingt auf eine Gin-Bar setzen.

Gin-Bar auf Hochzeiten – vielseitig und besonders

Ganz neu ist der Gedanke nicht, auf Hochzeiten eine kleine Bar mit Cocktails oder Whiskeysorten einzurichten, an der sich die Gäste durch verschiedene Sorten probieren oder sogar eigene Drinks mixen können. Aber: Gin ist derzeit so angesagt wie nie und so sind seine Qualitäten mehr und mehr auch auf Hochzeiten gefragt. Das Tolle an diesem Getränk ist sicher seine Vielseitigkeit – seine besonderen Geschmacksnoten und die Kombinationsmöglichkeiten. Gleichzeitig bietet die Fülle an Botanicals, also die Zutaten, die dem Gin sein Aroma geben, jede Menge Deko-Inspiration:  Zesten von Zitrusfrüchten, Rosmarin, Minze oder auch Pfeffer in hübschen Schalen oder Gläsern machen die Gin-Bar auch optisch zu einem Highlight.

Was genau ist eigentlich Gin? Erfahren Sie mehr über Gin und seine Zutaten.

Tipps für eine gelungene Gin-Bar

Gin schmeckt pur, als Gin and Tonic oder als Cocktail. Trotzdem sollten Sie Ihre Gäste nicht mit einem zu großen Angebot überfordern: Drei bis vier verschiedene Gin-Sorten und zwei bis drei unterschiedliche Tonic Water reichen vollkommen aus, um verschiedene Versionen des beliebten Gin Tonic zu kreieren. Dazu gehören Gurkenscheiben, Limetten oder Zitronenstücke und natürlich jede Menge Eiswürfel. Auch Zesten, Pfeffer oder Heidelbeeren sind eine tolle Ergänzung für ihr Gin-Buffet. Hübsche Gläser in Kristalloptik und dekorative Strohhalme dürfen darauf natürlich nicht fehlen!

Noch mehr Ideen für den Hochzeitstrend Gin-Bar:

  • Drucken Sie Ihre liebsten Gin-Rezepte aus oder schreiben Sie sie auf kleine dekorative Tafeln. Das macht es den Gästen leichter, die ihre Drinks zum ersten Mal selbst mixen.
  • Eine witzige Idee sind kleine Tasting-Kärtchen. Hier können sich die Gäste Notizen machen, welche Kombination aus Gin und Botanical ihnen am besten geschmeckt hat.
  • Zeigen Sie Ihren Gästen mit Ihrer Dekoration, was Sie an dieser Station erwartet: Ein schlichtes Schild „Gin-Bar“ kann vollkommen ausreichen. Auch witzige Gin-Sprüche in Bilderrahmen eignen sich gut, um der Gin-Bar ihren Feinschliff zu geben: „Let the Party be-Gin!“, „You are the Gin to my Tonic“, „Let life be-Gin!“ oder „But first Gin“ – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
  • Eine tolle Ergänzung sind süße Kuchen mit Gin: Probieren Sie unser Rezept für Gin-Tonic-Cupcakes und Gin-Tonic-Kuchen aus!

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Rezept für Mary Collins mit MITTERHOF Mirabellenbrand

Cocktail- oder Misch-Rezept mit Mirabellenbrand gesucht? Testen Sie Mary Collins mit MITTERHOF Mirabellenbrand von ALDI SÜD.

Rezept für Wodka Ananas mit CRYSTAL GLACIER Premium Vodka

Cocktail- oder Misch-Rezept mit Wodka gesucht? Testen Sie Wodka Ananas mit CRYSTAL GLACIER Premium Vodka von ALDI SÜD.

Barolo DOCG: König des italienischen Weines

Der Barolo wird aus der edlen Nebbiolo-Traube gewonnen. Seine Geschichte ist beachtlich: Über 300 Jahre Weinbautradition stecken in jeder einzelnen Flasche.