Glühweineis ganz einfach selbst gemacht

Sie mögen Glühwein? Dann ist dieses Rezept für selbst gemachtes Glühweineis genau richtig für Sie. Probieren Sie es aus und entdecken Sie den winterlichen Klassiker in einer ganz neuen, unwiderstehlichen Variante.

DIY-Glühweineis

Wir machen jetzt mal einen kleinen Exkurs zum Thema „Verrückte Dinge, die sich mit Wein anstellen lassen“. Klar, man kann ihn trinken, das geht immer. Man kann damit kochen – auch sehr fein. Man kann ihn verschenken, lagern oder die Flaschen als Kerzenhalter verwenden. Aber haben Sie schon mal Eis daraus gemacht?

Ich gehöre ja zur Fraktion „Eis geht immer“. Genauso wie ein gutes Glas Rotwein. Zur Adventszeit habe ich beides einfach mal vereint. Heraus kam eine genial verrückte Idee: Glühweineis am Stiel. 

Heute verrate ich Ihnen mein Rezept für Glühweineis am Stiel, das ist nämlich wirklich kinderleicht. Zuerst machen wir uns unseren eigenen Glühwein. Alles, was Sie brauchen, ist ein guter trockener Rotwein als Basis für den Glühwein. Ein leichter fruchtiger Rotwein passt hier sehr gut. Wichtig ist, dass der Wein nicht im Eichenfass ausgebaut wurde. Das wäre zu kräftig für unser Glühweineis. Dazu kommen meine liebsten Glühweingewürze: natürlich ganz viel Zimt, Sternanis, Piment, Kardamomkapseln und Nelken. Falls Sie eines der Gewürze nicht mögen, einfach weglassen – kein Problem! Damit wird dann erst einmal der Glühwein gekocht. 

Natürlich könnte man den leckeren Glühwein auch einfach so trinken. Aber ich stelle traditionelle Rezepte gerne mal ein bisschen auf den Kopf, also wird der Glühwein eingefroren. Wer mag, genehmigt sich vorab aber ruhig schon mal eine Tasse – zum Abschmecken, versteht sich! Dann brauchen Sie nur noch passende Stieleis-Formen. Pssst: Falls Sie keine haben, gehen auch leere kleine Joghurtbecher.

Ich verrate Ihnen noch etwas: Mir schmeckt das Glühweineis am Stiel viel besser als ein klassischer heißer Glühwein. Wunderbar leicht und erfrischend. Man merkt den Alkohol des Rotweins kaum noch. Ich muss jedes Mal aufpassen, nicht drei Stück hintereinander zu lutschen, denn es ist ja immer noch Glühwein, nur in anderem Aggregatzustand.

Mein Tipp zu Weihnachten: Servieren Sie das Glühweineis als Aperitif vor dem Weihnachtsessen. Das überrascht wirklich jeden und verbreitet gute Laune. Mit den Zimtstangen als Eis-Stiel ist es außerdem ein absoluter Hingucker auf jeder Weihnachtsparty.

 

Zutaten für 6–8 Stück:

250 g Zucker
250 ml Merlot Pays d'Oc IGP
125 ml Wasser
125 ml Orangensaft
2 Zimtstangen
2 Sternanis
3 Pimentkörner
3 Kardamomkapseln
1 Stück Bio-Zitronenschale
5 Gewürznelken

1. Den Rotwein mit dem Zucker, dem Wasser und dem Orangensaft in einen Topf geben und alles miteinander verrühren. Die restlichen Zutaten hinzufügen. Bei geringer Hitze erwärmen (nicht kochen!), bis sich der Zucker aufgelöst hat. Etwa 10 Minuten ziehen lassen.

2. Den Glühwein durch ein Sieb gießen und im Kühlschrank komplett erkalten lassen. In Eisformen für Eis am Stiel gießen und im Tiefkühlschrank fest werden lassen.

Bloggerin Denise Renée

Tipp: Wer keine Eisform hat, kann zum Beispiel kleine leere Joghurt-Becher oder Eiswürfelformen verwenden. Als Stiel eignen sich normale Holzstiele, aber auch Zimtstangen oder hübsche Strohhalme.

 

Mit kreativer Unterstützung der Bloggerin Denise Renée

Denise Renée ist passionierte Foodstylistin, Rezeptentwicklerin, Kommunikationsberaterin für Food-Unternehmen und schreibt außerdem den erfolgreichen Blog Foodlovin‘. Ab und zu wird sie auch woanders kreativ, zum Beispiel auf unserer ALDI SÜD Weinwelt, wo Sie uns ab sofort regelmäßig mit tollen Rezeptideen und Beiträgen rund um das Thema Wein begeistern wird.

Perfekt als Gastgeschenk

Probieren Sie doch einmal diese Geheimtipps
Rotwein

Cabernet Sauvignon Pinotage SA

AFRICAN ROCK SELECTION

Weißwein

Lugana DOC

Weißwein

Riesling Mosel trocken

R. PRÜM

Rotwein

Rioja Reserva DOCa

GUÍA REAL

Weißwein

Sauvignon Blanc Südafrika

AFRICAN ROCK SELECTION

Lust auf mehr?

Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch die spannende Welt unserer Weine und Spirituosen
Zu viel Wein? Die besten Anti-Kater-Tipps
Zu viel Wein? Die besten Anti-Kater-Tipps

Die einen schwören auf Rollmops, andere auf Aspirin. Manch einer traut sich sogar ans Konterbier. So [...]

Wein und Schokolade – Eine unwiderstehliche Versuchung
Wein und Schokolade – Eine unwiderstehliche Versuchung

Einst sagte Charles Dickens: „Nichts ist wertvoller als ein guter Freund, außer ein Freund mit Schokolade.“ [...]

Die Kunst des Sabrierens
Die Kunst des Sabrierens

Einen Champagner öffnen Sie sicherlich nur zu ganz besonderen Anlässen. Noch spektakulärer wird der Genuss, wenn [...]