Herbstdeko: Kreative Ideen rund um Wein, Korken und & Co

Leuchtend bunte Blätter, Kastanien oder Kürbisse – der Herbst ist da und mit ihm die schönsten Naturmaterialien, um Ihr Zuhause stimmungsvoll zu dekorieren. Gemütliche Bastelstunden passen perfekt in diese Jahreszeit und zusammen mit Korken oder Gläsern zaubern Sie einzigartige Akzente, um Ihr Heim und sich selbst in Herbststimmung zu bringen. Wir verraten Ihnen sechs Basteltipps, die Herbst und Wein stilvoll miteinander vereinen.

Genießen Sie es auch, sich im Herbst auf die gemütliche Jahreszeit einzustimmen und ihr Zuhause liebevoll zu dekorieren? Weidenkörbe oder Schieferteller, verziert mit Moos, Zierkürbissen und Physalis sind einfache Möglichkeiten, um Haus und Garten herbstlich zu gestalten. Wer Kinder hat, der hat jetzt sicherlich auch die eine oder andere Kastanienfigur bei sich zu Hause stehen, bei denen Kastanien mit Hilfe von Zahnstochern zu süßen Tieren und Männchen verbunden werden. Wer das Selbermachen liebt, kann auch mit Korken, Weingläsern oder den Weinflaschen selbst ganz individuelle Tischdekorationen, Türkränze und kleine Herbstwelten gestalten.

Herbst im Weinglas: Anleitung für einen Miniatur-Herbstwald

Für diese farbenfrohe Dekorationsidee benötigen Sie Weingläser und einen bunten Strauß herbstlicher Pflanzen, damit jedes Weinglas zur Miniatur-Herbstlandschaft werden kann. Am besten eignen sich hier bauchige Rotweingläser, um genug Platz für den zauberhaften Herbstwald zu bieten. Platzieren Sie zunächst große bunte Laubblätter als Basis auf den Tisch. Darauf, je nach Kelchgröße, Minikürbisse, Moos, Kastanien, Physalis, Eicheln und Co. drapieren. Anschließend das Weinglas umgedreht über die Naturmaterialien platzieren. Besonderer Clou: Die nach oben zeigende Bodenplatte des Glases eignet sich hervorragend als Plattform für eine Stumpenkerze in Bordeauxrot oder Dunkelgrün.

Es werde Licht: Dekorative Lampenreihe aus Weinflaschen 

Besonders schön wirkt eine Reihe aus Weinflaschen als Lichtquelle über einem rustikalen Holztisch mit herbstlicher Deko. Hierfür benötigen Sie mindestens drei grüne Weinflaschen, Glühbirnen sowie jeweils eine Fassung pro Flasche. Bei den Weinflaschen nun vorsichtig den Glasboden mit einem Glasschneider abtrennen, anschließend die Fassungen von unten durch die Flasche ziehen, sodass eine Lampenkonstruktion entsteht. Nun die Glühbirnen wie gewohnt eindrehen – sehr gut passen hier Interior-Glühbirnen im antiken Design mit auffälligen Leuchtfäden. Zum Schluss die Lampen nebeneinander oder auch als Gruppe aufhängen. Diese dekorative Idee sorgt für stimmungsvolle Momente im Herbst, auf der Terrasse oder im Haus.

Weinkorken: Herbstliche Blumenvasen für den Kühlschrank

Für diese süße Wohndekoration benötigen Sie so viele Korken, wie Ihr Kühlschrank zulässt. Bohren Sie mit einer Bohrmaschine mittig ein Loch in einen Korken – und zwar so tief, dass Sie das Loch mit etwas Erde befüllen und einen kleinen Pflanzenstiel einsetzen können. Hier bieten sich beispielsweise Sukkulenten an, da es sich hier um Wasser speichernde Pflanzen handelt, die nicht oft bewässert werden müssen oder auch Physalis als farbenfrohe Herbstvariante. Versehen Sie den Korken nun auf einer Seite mit einem kleinen Magneten, diesen am besten einfach mit etwas Kleber aus der Heißklebepistole am Korken fixieren – fertig ist die neue Kühlschrank-Deko.

 

Herbstdekoration: Korken verschönern jeden Kranz

Ein herbstlicher Kranz mit Laub, Ästen und Heidekraut verschönert Türen und Eingangsbereiche. Auch auf dem Tisch, mit einer dicken Kerze in der Mitte, ist ein selbst geflochtener oder besteckter Kranz ein Hingucker. Wieso beim nächsten Mal nicht die übrig gebliebenen Weinkorken mit einarbeiten? Zwischen Zapfen und Kastanien fügen sich die Korken harmonisch ein und passen perfekt zum Natur-Look des Kranzes. Wer sich mehr Farbakzente wünscht, verwendet zusätzlich Zieräpfel oder Beeren.

Noch mehr Ideen zum Selbermachen: Sieben tolle DIY-Ideen mit Korken.

Die Weinflasche als herbstlicher Kerzenständer

Nicht nur Weingläser, sondern auch die Flaschen eignen sich hervorragend als dekoratives Element im Herbst. Anstatt die leeren Weinflaschen zu entsorgen, nutzen Sie diese lieber als romantische Lichtquelle. Entfernen Sie zunächst das Etikett in einem warmen Wasserbad mit Spülmittel. Wem die klassische Weinflasche zu langweilig ist, kann sie durch Lackfarbe in Metallic-Gold oder –Kupfer aufpeppen. Wer keine Lust auf das Einfärben hat, sammelt einfach Laubblätter oder kleine Zweige mit Beeren und befestigt diese mit Hilfe von Draht oder Bast an der Flasche. Anschließe noch eine lange Kerze in die Flasche stecken und auf Tisch oder Mauer platzieren. Besonders schön sehen mehrere Weinflaschen als dekorative Gruppe aus. Übrigens lässt sich die verzierte Weinflasche auch wunderbar als Vase für Herbstblumen wie Dahlien, Astern und Chrysanthemen verwenden.

DIY-Herbstidee: Der Kürbis wird zum Weinkühler

Sie laden Ihre Freunde zu einem Herbstdinner ein und brauchen noch eine pfiffige Deko-Idee? So schnell wird der Kürbis zum Weinkühler: Hierfür einen schönen großen Kürbis kaufen, diesen aushöhlen und mit vielen Eiswürfeln füllen, damit der Wein auch gut gekühlt wird, den Wein vorsichtig hineinlegen – et voilà, die herbstliche Weinbar ist eröffnet.

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Apfelwein aus Hessen: natürlich und regional

Unser Apfelwein ist ein wahres Aromawunder und überwiegend aus regionalem Streuobst gefertigt. Wir verraten, warum das so besonders ist.

Bio-Wein: Was machen Bio-Winzer eigentlich anders?

Der Markt für Bio-Wein wächst stetig. Wir verraten, was ihn von konventionell angebautem Wein unterscheidet und welche Bio-Weine ALDI SÜD im Sortiment hat.

Fliegende Korken? So öffnen Sie Schaumwein richtig.

Es ist gar nicht so schwer, einen Sekt oder Champagner zu entkorken. Mit diesen einfachen Tricks lässt sich die Flasche ohne fliegenden Korken souverän öffnen.