Schmuckaufbewahrung aus Korken einfach selber machen

Einfach dekorativ und einfach selbst gemacht: Schmuckaufbewahrung aus Korken. Mit unserer Anleitung verschwinden Ihre Schmuckstücke nicht mehr in der Schublade, sondern verschönern Ihre Wände – in Reih und Glied. Kein Verheddern von Ketten dank Korken!

Material für die Schmuckaufbewahrung:

6 Korken
6 Schraubhaken
2 Schraubösen
Sisalzwirn
Zahnstocher


Anleitung: Schmuckaufbewahrung aus Korken

Zuerst drehen Sie in jeden Korken einen Schraubhaken. Dann befestigen Sie die einzelnen Korken mit Hilfe von Zahnstochern aneinander. Für bessere Stabilität können Sie bei diesem Schritt zusätzlich Flüssigkleber verwenden.

An den beiden äußeren Korken befestigen Sie seitlich je eine Schrauböse. Kürzen Sie den Sisalzwirn auf die gewünschte Länge und verknoten Sie ihn an den Ösen – fertig ist die Aufhängung.

Tipp: Sollte die Länge der Schmuckaufbewahrung für Ihre Ketten und Armbänder nicht ausreichen, können Sie auch mehr als 6 Korken aneinanderreihen.

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Rezept: Pumpkin Spice Wodka für den Herbst

Dieser Pumpkin Spice-Likör schmeckt pur oder als Basis für Halloween-Cocktails. Verfeinern Sie Ihren Lieblings-Wodka mit Kürbis & Vanille – wir verraten das Rezept.

Spirituose mit Vergangenheit: Was Rum mit Piraten zu tun hat

Wer an Rum denkt, hat sofort bärtige Seemänner und wilde Piraten im Kopf. Wir verraten, was die aromatische Spirituose tatsächlich mit Seeräubern zu tun hat.

Cava, Champagner, Prosecco: Was unterscheidet Schaumweine?

Sekt, Prosecco, Cava oder Champagner – Was genau ist eigentlich der Unterschied? Wir klären auf, woran man die festlichen Schaumweine erkennt.