Sommerzeit ist Rosézeit

Roséwein hat es als vermeintliche Mischung aus Rot- und Weißwein manchmal gar nicht so leicht. Wir räumen mit den Vorurteilen auf und machen Ihnen den pastellfarbenen Wein so richtig schmackhaft. Wieso? Weil Roséwein eine fabelhafte und fruchtige Alternative zu roten und weißen Weinen ist, die Sie unbedingt einmal probieren sollten!

Wie Galileo Galilei einst schon sagte: Wein ist in Wasser aufgelöstes Sonnenlicht. Roséwein schimmert im Sonnenlicht besonders schön. Seine geschmackvolle Farbe lädt einfach zum Genießen ein – und sie leuchtet in vielen verschiedenen Nuancen: von ganz blassem Rosé bis hin zu kräftigem Kirschrot. Der Farbton wird durch den Herstellungsprozess bestimmt.

Roséwein wird aus roten Trauben hergestellt, die jedoch wie bei der Herstellung von Weißwein behandelt werden. Daher die hellrote Farbe, denn es gehen nur geringe Mengen der roten Farbstoffe in den Wein über.

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Verfahren bei der Roséwein-Herstellung. Bei der sogenannten Saignée-Methode lagern die Trauben in Tanks und geben allein durch ihr Eigengewicht hellrosafarbenen Saft ab. Dieser wird dann wie bei der Herstellung von Wein weiterverarbeitet, sodass Roséwein entsteht. Der übrige Traubenmost, der durch Keltern (Pressen) gewonnene Saft aus den Weinbeeren, wird dann zu Rotwein verarbeitet.

Bei der Direktpressung „Pressurage directe“ werden die roten Trauben gepresst und für kurze Zeit auf den Schalen liegen gelassen (Maischezeit) bis sie eine hellrosa Farbe angenommen haben. Dann wird der Saft abgepresst und wie Weißwein behandelt. Das Ergebnis: Fruchtiger Roséwein.
Bei der Weinherstellung sind natürlich noch viele weitere Prozesse für verschiedene Qualitäten und Geschmacksrichtungen der Weine verantwortlich.

Ob lieblich, würzig oder fruchtig – entdecken Sie die Bandbreite der Roséweine. Unsere Empfehlung: die ALDI SÜD Roséweine.

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Edelfäule bei Wein: Alles über Botrytis

Der Grauschimmel Botrytis kann Freud und Leid für den Winzer bedeuten. Wie sich die Edelfäule im besten Fall auf die Beeren auswirkt, erfahren Sie hier.

Zum Grillen muss es Bier sein – von wegen!

Zum Grillen muss es nicht immer Bier sein. Mit diesen leckeren Weinen von ALDI SÜD wird die nächste Grillparty zum kulinarischen Hochgenuss.

Grappa: Der italienische Digestifklassiker

Grappa ist ein italienischer Tresterbranntwein und ein beliebter Digestif. Noch mehr Wissenswertes über Grappa erfahren Sie hier.