Stilvoll ins neue Jahr mit einem Moscow Mule

Die besinnlichen Weihnachtstage sind vorbei, jetzt heißt es: Reinfeiern in den Jahreswechsel! Denjenigen, die mit den Gedanken immer noch im Feiertagsstress stecken und nicht direkt an die nächste Festivität gedacht haben, erleichtern wir die Planung. Der Trend geht dabei „klar“ zum Selbermixen - am liebsten mit Wodka. So erlebt gerade der amerikanische Kultcocktail Moscow Mule ein Comeback. Kein Wunder: Die ungewöhnliche Geschmackskombination aus Süße und würziger Ingwerschärfe, serviert in einem stilechten Kupferbecher, garantiert Ihnen eine aufregende Cocktail-Abwechslung.

Moscow Mule ist Kult! Und gleichzeitig ein Drink mit (Erfolgs-)Geschichte: Der Cocktailklassiker ist ursprünglich in den USA beheimatet, wo er in den 1940er Jahren dafür sorgte, dass der Immigrant namens Wodka vereint mit dem bis dato unbekannten Ginger Beer den amerikanischen Traum verwirklichen konnte. Traditionell betrachtet ist Moscow Mule dabei ein Highball-Longdrink: Er besteht nur aus Wodka als einziger Spirituose und wird mit einer größeren Menge Ingwer-Limonade gemischt. Heute hat das trendige Partygetränk längst auch die deutschen Theken erobert und kommt in unterschiedlichen Variationen daher. Wie Sie den charakteristischen würzig-frischen Geschmack ganz einfach selber mixen, zeigen wir Ihnen hier mit unserem Moscow Mule-Rezept.

 

Für das Kultgetränk passend zur Silvesterparty benötigen Sie folgende Zutaten:

6 cl YAMSKAYA Russischer Vodka
9 cl Ginger Beer
½ Scheibe Zitrone
½ Scheibe Limette
1 Gurke
1 Zweig Minze
Eiswürfel
Kupferbecher oder Longdrinkglas

 

Zunächst zerstößeln Sie die Zitronen- und Limettenscheiben in einem Kupferbecher (oder alternativ in einem Longdrinkglas). Anschließend geben Sie 6 cl Wodka und einige frische Eiswürfel dazu. Diese Mischung füllen Sie dann mit dem Ginger Beer auf und unterstreichen die intensive Note mit einer ungewöhnlichen Dekoration aus Gurkenscheiben und Pfefferminze. Vor allem der traditionell hergestellte, kristallklare YAMSKAYA Vodka verbindet sich mit seinem ausgereiften Geschmack ideal mit der würzigen Schärfe des Ingwers und sorgt für ein erfrischendes, limettig-süßes Erlebnis. Mit diesem ausgefallenen Mixgetränk im Repertoire feiern Sie garantiert angesagt und lecker ins neue Jahr!

 

Tipp: Wer den Drink einfach abwandeln möchte oder den extravaganten Ingwergeschmack nicht so gerne mag, kann den Cocktail auch einfach mit einem Schuss Ginger Ale statt Ginger Beer verfeinern. 

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Alles über Gin: 7 Fragen und Antworten

Es lebe der Gin: Die klare Spirituose erlebt seit einigen Jahren ein grandioses Comeback. Und das völlig zu Recht! Hier gibt’s Tipps zum Kultgetränk.

Süße Rezepte: Gin-Tonic-Cupcakes und Gin-Tonic-Kuchen

Gin Tonic schmeckt nicht nur als Longdrink fantastisch, sondern auch als Cupcake oder leckere Torte mit Frischkäse-Creme. Hier geht’s zu den Rezepten!

Gin Tonic: Welches Tonic Water passt zu welchem Gin?

Gin Tonic ist der perfekte Longdrink. Aber Tonic ist nicht gleich Tonic und Gin nicht gleich Gin. Wir geben Tipps, wie das passende Tonic Water finden.