Tipps für den Frühlingsbrunch

Wenn der Frühling vor der Tür steht, gibt es nichts Schöneres, als viele gute Freunde um den Tisch zu versammeln und ausgiebig zu brunchen. Ein Frühlingsbrunch ist eine wunderbare Tradition, um die kalten und grauen Wintertage hinter sich zu lassen und stattdessen Licht, Wärme und gute Laune einziehen zu lassen.

Das Schönste an einem Brunch ist ja, dass erlaubt ist, was schmeckt. Eine bunte Mischung aus herzhaften und süßen Lieblingssnacks. Ein paar Dinge gehören aber zu jedem Brunch dazu. Ich habe Ihnen meine Brunch Must-Haves für einen Frühlingsbrunch mitgebracht.
 

Brunch Must-Haves
 

Verschiedene Brotsorten

Ein bunt gefüllter Brotkorb ist die Grundlage eines guten Brunches. Baguette, Körnerbrot, Schwarzbrot, frisch gebackene Brötchen, Brezeln und natürlich frische Croissants – so ist wirklich für jeden etwas dabei.

Frisches Obst

Am besten saisonal! Mit dem Frühling kommt langsam die Zeit für frische Erdbeeren, was für ein Luxus! Aber auch ein Obstsalat aus Bananen, Orangen, Apfel und Weintrauben macht sich auf dem Brunch-Buffet hervorragend. Mit ein bisschen Joghurt, Honig und Nüssen machen Sie auch jeden Gast glücklich, der auf frische und leichte Optionen wert legt.

Feiner Schinken und Käse

Hier sucht sich einfach jeder seine Lieblingssorten aus. Für den Brunch darf es ruhig mal etwas Besonderes oder Ausgefallenes sein. Trauen Sie sich doch mal an einen Ziegen-Gouda, an Serrano-Schinken oder eine ausgefallene Frischkäse-Sorte heran.

Verschiedene Teesorten.

Klar, Kaffee gibt es sowieso. Aber wie wäre es mal mit einer Tee-Bar? Stellen Sie Ihren Gästen eine bunte Auswahl verschiedener Teesorten zum Probieren zu Verfügung. So kommt keine Langweile in der Tasse auf.

Etwas Warmes

Eine Suppe, ein Eintopf oder auch kleine Frikadellen, Mini-Schnitzel oder Chicken Wings – etwas Warmes ist ein Muss bei jedem Brunch.

Etwas Süßes

Ein Marmorkuchen, ein paar Blaubeermuffins, bunte Donuts, Mini-Berliner oder frisch gebackene Waffeln – etwas Süßes gebackenes darf ebenfalls nicht fehlen.

Etwas Herzhaftes

Eine Quiche, eine Tarte oder kleine Blätterteig-Käse-Stangen. Auch etwas herzhaft Gebackenes passt auf ein Brunch-Buffet. Probieren Sie meine Blätterteigtarte mit Erbsen, die ist schnell fertig und schmeckt frühlingshaft frisch und leicht.

Ein cremiges Dessert

Ein Tiramisu, eine Zitronencreme, ein Vanillepudding – der krönende Abschluss Ihres Brunches.

Ein erfrischender Drink

Natürlich darf auch der passende Drink nicht fehlen. Zum Brunch darf es gerne ein Glas Sekt oder Wein sein. Servieren Sie zum Beispiel eine Mimosa: Sekt, aufgegossen mit frischem Orangensaft. Oder Sie überraschen Ihre Gäste mit einem erfrischenden Cocktail, wie meinem Grapefruit-Basilikum-Spritz.

Mit kreativer Unterstützung der Bloggerin Denise Renée

Denise Renée ist passionierte Foodstylistin, Rezeptentwicklerin, Kommunikationsberaterin für Food-Unternehmen und schreibt außerdem den erfolgreichen Blog Foodlovin‘. Ab und zu wird sie auch woanders kreativ, zum Beispiel auf unserer ALDI SÜD Weinwelt, wo Sie uns ab sofort regelmäßig mit tollen Rezeptideen und Beiträgen rund um das Thema Wein begeistern wird.

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Fußball, Wein und Snacks – das passt perfekt zusammen!

Wein und Snacks: Was richtig gut zusammenpasst und warum es nicht immer Bier sein muss, erfahren Sie hier. Diese Tipps müssen Sie probieren!

Gin-Bar: Die besten Tipps zum Hochzeitstrend

Der neueste Trend auf Hochzeiten: eine gut gefüllte Gin-Bar. Wir verraten, was den Trend ausmacht und Tipps für eine gelungene Gin-Bar auf Ihrer Feier.

Hugo-Update: Spritzige Sommerlaune in drei Farben

Für den Sommer 2018 haben wir ein Cocktail-Update für Sie: Hugo Rosé und Hugo Blue sorgen jetzt neben dem grünen Klassiker für noch mehr Abwechslung am Aperitif-Himmel.