Von der Idee zum Produkt: So gelangt unser Wein in die Regale

Wenn Sie in einer unserer ALDI-SÜD-Filialen vor dem Weinregal stehen, haben Sie die Qual der Wahl: Zahlreiche Weine in unterschiedlichen Preisklassen prägen unser Sortiment. Von Rot über Rosé bis Weiß, aus Deutschland, Österreich oder Südafrika, lieblich prickelnd oder kräftig und trocken – unser Weinsortiment bietet für jeden Geschmack das Richtige.

Mit dem süditalienischen Primitivo Puglia IGT haben wir unser Sortiment im Juli 2017 um eine weitere Geschmacksnuance erweitert. Dafür verantwortlich war unsere Mitarbeitergruppe im Zentraleinkauf. Wie sie die Produktidee tatsächlich als Weinflasche ins Regal gebracht haben, erklären wir hier.

Welcher Wein soll das Sortiment ergänzen?

Die Mitarbeiter, die sich um Wein und Sekt bei ALDI SÜD kümmern, hatten ein Ziel: Ein neuer italienischer Wein im Sortiment, der den Kunden schmeckt und einen günstigen Preis hat. Natürlich sollte es eine Sorte sein, die noch nicht bei ALDI SÜD erhältlich ist. Durch Analysen aktueller Restaurant- und Barbestellungen erkannte unser Zentraleinkauf-Team einen Trend: Vor allem süditalienische Rotweine mit kräftigem und fruchtigem Aroma kommen bei den Verbrauchern an. Also entschieden sich die Mitarbeiter für einen süditalienischen Primitivo Puglia.

Bis der Primitivo aber tatsächlich die bisherige Auswahl ergänzte, war noch viel zu tun. ALDI SÜD und die potentiellen Lieferanten mussten sich über die gewünschte Qualität und das Anbaugebiet des Weins einigen. Unterstützt wurden sie dabei vom Sensoriklabor des Weltmeister-Sommeliers Markus Del Monego.

Optisch und geschmacklich in Topform

Auch Details wollten geklärt werden: Welche Form hat die Flasche? Wie ist das Etikett gestaltet? Wie Sie heute sehen können, hat sich unser Team für eine konisch geformte Bordeauxflasche entschieden, die häufig in Süditalien verwendet wird und den kräftigen Charakter des Weins unterstreicht. Da es sich beim Primitivo um eine klassische Sorte handelt, sollte auch das Flaschenetikett entsprechend anmuten: Schwarzer Grund mit weißer Schrift, dazu goldene Verzierungen. Die Kapsel am Flaschenhals ist wie der Wein dunkelrot, das verschnörkelte P weist auf die Sorte hin.

Damit auch der Wein in der Flasche den Vorstellungen entspricht, forderte das Team verschiedene Muster und Angebote von unterschiedlichen Lieferanten an. Nur Wein, der bei der Verkostung komplett überzeugt, schafft es in den Handel. Zusätzlich muss jeder Tropfen die gewohnt gute Qualität aufweisen: Das garantieren wir durch unsere chemischen Analysen und die Überprüfung der Sensorik.

15 Monate von der Idee bis zum Verkauf

Erst als alle Bedingungen erfüllt waren, kam der Wein auf unsere Einkaufsliste. Die ausgewählte Kellerei aus Süditalien füllte den Wein ab und lieferte ihn aus. Zunächst wurden nur ausgewählte Filialen mit dem Wein beliefert. So konnten wir genau beobachten, wie gut der Wein tatsächlich bei unseren Kunden ankommt. Der süditalienische Primitivo Puglia IGT hat überzeugt und ist mittlerweile im Standardsortiment aller deutschen Filialen von ALDI SÜD erhältlich. Von der Produktidee bis zum deutschlandweiten Verkaufsstart sind ganze 15 Monate vergangen.

Darauf ein „Alla Salute!“ – zum Beispiel mit einem Glas Primitivo oder einem anderen Lieblingswein aus unserem Sortiment.

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Ein Hauch von Mandel: Die besten Cocktails mit Amaretto

Cocktails mit Amaretto haben etwas ganz Besonderes – einen feinen Geschmack nach Mandeln. Von leicht bis kräftig: Wir verraten die besten Rezepte.

Puh, diese Hitze – sind Eiswürfel im Wein ein No-Go?

Gekühlte Getränke tun uns an warmen Sommerabenden besonders gut – auch der Wein darf etwas kälter sein! Wir verraten, wie Sie ihn am besten kühlen.

Weinwissen für Angeber – und wie man als Kenner punkten kann

Sie möchten andere mal so richtig beeindrucken? Diese Lektion liefert die besten Voraussetzungen dafür. Werden Sie zum echten Weinspezialisten!