Fußball, Wein und Snacks – das passt perfekt zusammen!

Die WM steht vor der Tür und wir alle freuen uns auf spannende Fußballpartys. Ob zuhause oder bei Freunden, mit Kollegen oder in der Familie: Zum Fußballgucken gehören ganz klar Snacks und Getränke! Dabei muss es beileibe nicht immer Bier sein – auch mit Wein lässt es sich wunderschön mitfiebern. Was jetzt richtig gut ankommt, lesen Sie hier.

 

Der Klassiker: Wein und Käse

Käse und Wein sind ein echtes Traumteam – kein Wunder, dass diese Paarung unzählige Fans hat! Ein köstlicher Snack ist älterer Hartkäse – am besten schneiden Sie ihn in mundgerechte Häppchen. Toll passt dazu ein kräftiger Rotwein wie der Rioja: Sein runder Geschmack ergänzt die Aromen des Käses perfekt. Zu einem Weichkäse wie dem Weinbergkäse ist der Grauburgunder ein guter Begleiter. Er harmoniert auch bestens mit Weichkäsesorten vom Schaf oder von der Ziege. Noch unwiderstehlicher wird Ihre Käseplatte übrigens, wenn sie bunt garniert wird: Besonders schön und köstlich machen sich dafür verschiedene Beeren, Physalis, Sternfruchtscheiben oder Feigenviertel.

 

Kleine Speisen für lange Fußballabende: Tapas

Tapas, kleine Köstlichkeiten aus der spanischen Küche, können die Fußballparty zum kulinarischen Highlight machen. Datteln im Speckmantel, eingelegte Zucchini, Hähnchenspieße, Knoblauchgarnelen – aus den verschiedenen Regionen Spaniens gibt es eine nahezu unendliche Vielfalt an verschiedenen Tapasgerichten. Genauso, wie man bei Tapas in beliebiger Reihenfolge einfach alles genießt, was schmeckt, gilt auch bei den begleitenden Weinen die Regel, dass man sie mit dem Wein kombinieren kann, auf den man Lust hat! Dabei darf auch ruhig mal ein Rotwein zum Fisch oder ein Weißwein zum Käse getrunken werden – Hauptsache, der Wein ist ein Spanier! Besonders gut passen zu Tapas ein Tempranillo oder ein Verdejo.

 

Pizza und Wein – auch als Snack beim Fußballgucken

Auch wenn Italien bei dieser WM leider nicht mitspielen darf – Pizza ist ein Fan-Snack, der immer gut ankommt. Welchen Wein man am besten dazu serviert, hängt in erster Linie davon ab, womit sie belegt ist! Grundsätzlich schmecken geradlinige Italiener natürlich am besten dazu: Probieren Sie doch mal einen trockenen Merlot!

Bei einer Pizza, die besonders würzig daherkommt, die also mit kräftiger Salami, pikantem Käse, Speck, Knoblauch oder Zwiebeln belegt ist, darf dann auch der Rotwein etwas gehaltvoller ausfallen. Ein Primitivo ist hier ein vollmundiger Begleiter. Es gibt Pizza Hawaii oder eine Pizza mit Meeresfrüchten? Dann öffnen Sie am besten einen trockenen Weißwein: Ein Pinot Grigio ist jetzt eine hervorragende Wahl.

 

Einfach, aber unwiderstehlich: Chips & Co

Weniger ist manchmal mehr – das gilt auch in Sachen Fußballsnacks! Wer es unkompliziert und knusprig mag, setzt in der Fernsehecke gern auf klassisches Salzgebäck. Zum Beispiel Paprikachips: Hätten Sie gedacht, dass Wein damit richtig gut harmonieren kann? Zum geschmacksintensiven Knabber-Erlebnis passt auch ein kräftiger Roter wie der Cabernet Sauvignon. Etwas leichter darf das Pendant zu gesalzenen Erdnüssen oder luftigen Erdnussflips sein: Es empfiehlt sich ein fruchtiger Zweigelt oder auch ein aromatischer Grauburgunder. Salzstangen, Salzbrezeln und Cracker – bei Weinverkostungen dienen sie zur Neutralisierung des Geschmacks. Kein Wunder also, dass dazu praktisch jeder Wein ein Genuss ist...

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Puh, diese Hitze – sind Eiswürfel im Wein ein No-Go?

Gekühlte Getränke tun uns an warmen Sommerabenden besonders gut – auch der Wein darf etwas kälter sein! Wir verraten, wie Sie ihn am besten kühlen.

Ein Hauch von Mandel: Die besten Cocktails mit Amaretto

Cocktails mit Amaretto haben etwas ganz Besonderes – einen feinen Geschmack nach Mandeln. Von leicht bis kräftig: Wir verraten die besten Rezepte.

Pimp-my-Prosecco-Bar: Der neue Trend für Ihre Party

DIE Idee für Hochzeiten, Geburtstage und Partys: Eine Pimp-my-Prosecco-Bar! Wir verraten, wie Sie sich den neuen Trend ganz einfach nach Hause holen.