Wein-Wissen: Wie wird Wein eigentlich rot?

Woher bekommt Rotwein eigentlich seine Farbe? Die Antwort auf diese Frage liegt vermeintlich auf der Hand: Aus hellen Trauben entsteht Weißwein, aus dunklen Trauben Rotwein. Doch ganz so einfach ist es nicht. Und tatsächlich kann man sogar aus roten und blauen Trauben Weißwein herstellen. Wie, erklären wir Ihnen hier.

Dunkle Trauben für weiße Weine

Ob man grüne, rote oder schwarze Weintrauben zerquetscht – der Saft, der austritt ist immer farblos. Selbst aus dunklen Trauben lässt sich deshalb Weißwein herstellen. Das beste Beispiel dafür ist der edle Champagner: Nur aus drei Rebsorten kann der Schaumwein hergestellt werden, der sich Champagner nennen darf – zwei davon sind blaue Sorten. Bei der Herstellung wird nur der farblose Saft ausgepresst und dieser sogenannte Most vergoren. Beim Weißwein spricht man deshalb von einer Mostgärung.

So unterscheiden sich Mostgärung und Maischegärung

Und wie kommt nun die Farbe in einen Rotwein? Das Geheimnis liegt in der Schale der Weintrauben. Hier stecken die Farbstoffe, Aromen und Gerbstoffe drin, die einen Wein zum Rotwein machen. Für die Rotweinbereitung werden die Trauben nicht nur zerquetscht, sondern auch gemahlen. Es entsteht eine Maische aus Traubensaft, Fruchtfleisch, Kernen und Schalen. Vergärt die Maische, lösen sich die Farbpigmente, Geschmacksstoffe und Tannine aus den Schalen und gehen in die Flüssigkeit über. Nach dem Keltern erhalten Winzer einen rot gefärbten Wein, der durch die Maischegärung seinen typischen Charakter gewonnen hat.
Je länger der Most auf der Maische liegt, desto kräftiger wird die Farbe des Weins. Junge Rotweine erkennt man in der Regel an einem violetten Schimmer, reifere Rotweine sind rubinrot bis bräunlich. 

Übrigens: Roséwein entsteht keineswegs durch die Mischung von Weiß- und Rotwein. Stattdessen wird die Maischegärung für einen Roséwein einfach verkürzt.

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Mediterraner Rotwein: DOPPIO TRATTO Primitivo Puglia IGT aus Italien

Der halbtrockene Rotwein vom Stiefelabsatz Italiens ist vollmundig & samtig. Wir verraten, was den DOPPIO TRATTO Primitivo Puglia so besonders macht und wozu er schmeckt.

Die besten ALDI Weine zum Lesen und Entspannen

Welche ALDI SÜD Weine passen zu einem guten Buch und einer Lese-Auszeit nach Feierabend? Wir haben eine gemütliche Auswahl für Sie getroffen.

Weinanbau Burgenland: Innovative Winzer und beste Voraussetzungen

Das milde Klima, besondere Böden entlang des Neusiedler Sees und innovative Winzer wie Leo Hillinger machen die Weine aus dem Burgenland zu einem Geheimtipp für Weinliebhaber.