Die schönsten Weinwanderwege: Hessische Bergstraße

Die hessische Bergstraße ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert: Ihr mildes Klima sorgt dafür, dass sich die Region im Frühling in einer wahren Pracht aus Kirsch-, Pfirsich- und Mandelblüten präsentiert und im Sommer an geschützten Stellen sogar exotische Früchte reifen. Kein Wunder, dass ihre sonnenverwöhnten Weinhänge eine Vielzahl gehaltvoller und edler Weine hervorbringen.

Burgen, Schlösser, tiefe Wälder, sattgrüne Weinberge und beschauliche Städtchen: Die Natur der Region Bergstraße, die mit 440 Hektar zu den kleinsten deutschen Weinbaugebieten gehört, hat unendlich viel zu bieten. Besonders schön lässt sich die Gegend auf einer Wandertour entdecken.

Hessische Bergstraße: Die Bergsträßer Weinlagenwanderung

Ein echtes Wanderevent ist die seit dreißig Jahren jeweils am 1. Mai durchgeführte Bergsträßer Weinlagenwanderung, an der bei gutem Wetter mehrere zehntausend Wein- und Wanderfreunde teilnehmen. Unterwegs werden an mehreren Ständen dort gewachsene Weine ausgeschenkt – eine perfekte Gelegenheit, diese direkt am Ort ihres Entstehens kennenzulernen.
Wer es etwas ruhiger mag, kann den Bergsträßer Weinlagenweg an allen anderen Tagen natürlich auch allein oder in einer kleinen Gruppe erwandern. Er führt von Alsbach in das 22 km entfernte Heppenheim und bezaubert immer wieder mit spektakulären Ausblicken in die idyllische Landschaft. Unterwegs passiert der Wanderer auf seinem Weg durch die Weinberge so romantische Orte wie Zwingenberg, Auerbach oder Bensheim, die neben einer malerischen Altstadt auch unzählige Möglichkeiten zum Einkehren bieten.

Alles über den Weinbau: Erlebnispfad Wein und Stein

Er teilt sich ein kurzes Stück mit dem Weinlagenweg: Der Erlebnispfad Wein und Stein ist ein etwa sieben Kilometer langer Rundweg in der Nähe von Heppenheim. Mehr als siebzig Stationen erzählen unterwegs Spannendes und Wissenswertes über Wein, die in der Region wachsenden Rebsorten, das Klima, die Geologie und vieles andere – Ruhebänke mit herrlichen Panoramablicken laden immer wieder zum Rasten, Verweilen und Genießen ein. Auch Kunstliebhaber kommen auf ihre Kosten: Der Weg führt an zahlreichen Skulpturen vorbei, die allesamt einen Bezug zum Wein und seinem Boden haben.

Weinwanderwege: Weine, Land und Leute kennenlernen

Nicht nur die Hessische Bergstraße sondern auch alle anderen zwölf deutschen Weinregionen bieten Wein- und Wanderfreunden optimale Voraussetzungen, um das Gebiet auf abwechslungsreichen Wanderwegen zu Fuß zu entdecken. Dabei stehen einfache Routen, die zum Beispiel durch die Flusstäler von Mosel, Main, Neckar oder Rhein führen, genauso zur Verfügung wie anspruchsvollere Touren in hohen Steillagen.

Sie möchten mehr über die Weinregion Hessische Bergstraße wissen? Dann lesen Sie doch mal diesen Artikel in unserem Magazin.

Lust auf mehr?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Cava, Champagner, Prosecco: Was unterscheidet Schaumweine?

Sekt, Prosecco, Cava oder Champagner – Was genau ist eigentlich der Unterschied? Wir klären auf, woran man die festlichen Schaumweine erkennt.

Rezept: Pumpkin Spice Wodka für den Herbst

Dieser Pumpkin Spice-Likör schmeckt pur oder als Basis für Halloween-Cocktails. Verfeinern Sie Ihren Lieblings-Wodka mit Kürbis & Vanille – wir verraten das Rezept.

Spirituose mit Vergangenheit: Was Rum mit Piraten zu tun hat

Wer an Rum denkt, hat sofort bärtige Seemänner und wilde Piraten im Kopf. Wir verraten, was die aromatische Spirituose tatsächlich mit Seeräubern zu tun hat.